top of page

Unser Kiez gegen
Partnergewalt

Über das Projekt

StoP ist das Projekt „Stadtteile ohne Partnergewalt“ und unterstützt Menschen im Stadtteil, die Zivilcourage zeigen und sich mit den von Partnergewalt betroffenen Frauen solidarisieren wollen.

Seit 2010 gibt es StoP in verschiedenen Quartieren in mehreren deutschen Städten.

Gewalt in Partnerschaften/häusliche Gewalt kommt täglich vor –
in allen Gesellschaftsschichten. Opfer sind vor allem Frauen. Partnergewalt zerstört die Gesundheit und das Leben aller Beteiligten. Das Problem ist, dass wir zu selten darüber sprechen, sei es aus Scham, Angst oder Unsicherheit. Oder weil wir glauben, es ist eine Privatsache.

Aber: Gewalt ist keine Privatsache, sondern eine
Menschenrechtsverletzung!

Team StoP Kreuzberg

StoP Kreuzberg - Stadtteile ohne Partnergewalt
Jahnstraße 4 . 10967 Berlin

 

Ansprechpersonen: 
Carla Miranda Contreras, Melanie Lenk (zur Zeit in Elternzeit)

& Saskia Kühn
Projektkoordinatorinnen

stop-partnergewalt@nhu-ev.org

IMG_20231114_130941_461.jpg

Wie unterstützt StoP?

Wir möchten dazu ermutigen, Partnergewalt nicht zu verschweigen oder zu dulden. Und wir möchten Menschen darin unterstützen, sich Hilfe zu holen oder anderen Hilfe zu geben.

  • StoP setzt dort an, wo Partnergewalt passiert: am Wohnort, der Nachbarschaft.

  • StoP gibt es, wenn Menschen gemeinsam aktiv werden. Also Sie und ich und andere, die wir kennen oder noch kennenlernen können

  • Stop zeigt, wie Betroffene und ihr soziales Umfeld etwas ändern können

  • StoP holt das Thema auf erfinderische Weise in die Stadtteilöffentlichkeit

  • StoP bringt Menschen zusammen, knüpft Netze in der Nachbarschaft

  • StoP geht es um Gewaltfreiheit und für Gleichberechtigung in Ehe und Partnerschaft und in der Gesellschaft.

bottom of page